Wildschaukeln

Weltweit entwickelt sich seit einigen Jahren ein, wie ich finde, sehr schöner Trend: Das Wildschaukeln.
Dabei hängen Schaukelliebhaber an Plätzen, die ihnen gefallen, eine Schaukel auf und lassen diese dort auch hängen. So kann ein jeder, der zufällig vorbei kommt in den Genuss des schaukelns kommen. Meistens werden die Schaukeln an besonders schönen Orten aufgehängt. Was kann es schöneres geben, als beim Schaukeln einen wunderbaren Ausblick in die Natur zu genießen.

Leider werden die Schaukeln oft wieder abgebaut, da sie ohne Genehmigung aufgehängt werden. Das ist natürlich sehr schade, aber auch verständlich. Denn wenn man irgendwo eine Schaukel findet, weiß man nicht, wie viel Gewicht diese aushält und wie gut sie befestigt wurde. Eine solche Sicherheit hat man nur auf öffentlichen Spielplätzen oder bei sich daheim. Und wenn sich dann jemand verletzt, ist es schwierig die Schuldfrage zu klären und jemanden zur Verantwortung zu ziehen.

Wenn man aber alt genug ist, die Risiken abzuschätzen sind solche Schaukeln ein riesen Spaß. Meist handelt es sich hierbei um Brettschaukeln aus Holz mit zwei Seilen, die oftmals selbst gebaut sind. Sie passen also meistens auch optisch sehr gut in die Gegend, in die sie gehängt werden. So kommt das Gefühl der Freiheit und des fliegens auch bei Erwachsenen sehr schnell wieder auf.

Stellen sie sich vor, sie schaukeln auf einer Waldlichtung und blicken dabei auf einen Bergsee, oder blicken auf die Atemberaubende Skyline einer Stadt. Sie schaukeln hoch oben über all dem Lärm.
Die Wildschaukeln haben etwas poetisches und verbinden zwei schöne Sachen. Das Schaukeln und die Natur.

Wenn sie wissen, wo jemand eine solche Schaukel aufgehängt ahben, oder eine besondere Schaukel empfehlen können, schreiben sie einfach einen Komentar, dann nehme ich das hier mit auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *